Projekt 17/34

MÜRA

Mülheim an der Ruhr

Wohnraum für junge Familien

In Raadt, einem Ortsteil von Mülheim an der Ruhr, stehen zwölf Reihenhäuser und 32 Doppelhaushälften mit großen Gärten und Terrassen sowie eigener Garage – ideal für junge Familien mit Kindern. Das Quartier im naturnahen Stadtteil bot viele Möglichkeiten der Gestaltung – BPD nutzte diese und achtete dabei nicht nur auf Bezahlbarkeit beim Bauen, sondern auch auf eine nachhaltige und kostensparende Energieversorgung.

Das Projekt in Zahlen

12
Reihenhäuser
32
Doppelhaushälften
158
bis 365 m² real geteilte Grundstücke
140
bis 144 m² Wohnraumfläche
1
Blockheizkraftwerk
1
Kinderspielplatz
BPD MÜRA Mühlheim a.d.R.
Vorausschauende Planung

Vorausschauend planen und Kosten genau kalkulieren – das trägt auch zur Bezahlbarkeit bei. Schon im Jahr 2015 erwarb BPD das Grundstück in Raadt von einem privaten Verkäufer. Der Bebauungsplan wurde öffentlich vorgestellt, diskutiert und verabschiedet. Der Spatenstich folgte im Jahr 2017.

Heute stehen hier zwölf Reihenhäuser und weitere 32 Doppelhaushälften mit großen Gärten. Für die Kinder im Viertel wurden verkehrsberuhigte Straßen sowie ein Spielplatz gebaut – genau das, was junge Familien brauchen. Bereits drei Monate nach Vertriebsstart waren so gut wie alle Wohneinheiten verkauft.

BPD MÜRA 2
Bezahlbarkeit beginnt auch bei den Betriebskosten

Auch an eine nachhaltige energetische Versorgung wurde im Quartier gedacht: Auf dem Grundstück der Eigentümergemeinschaft befindet sich ein Blockheizkraftwerk, das die Siedlung mit Nahwärme versorgt. Diese Kraftwerke sind stromerzeugende Heizungen. Damit profitieren die Bewohner gleich doppelt: Die Energie wird dort verbraucht, wo sie gewonnen wird und das zu einem kostengünstigen Einkaufspreis. Denn auch niedrige Betriebskosten sind ein Aspekt von Bezahlbarkeit.

BPD Familie Shutterstock706125778
Shutterstock©4 PM production
Kinder gestalten den Spielplatz

In einem Workshop mit dem Planungsbüro STADTKINDER konnten Kinder ihre Ideen für die Gestaltung des Spielplatzes in MÜRA einbringen. Sie bastelten Modelle oder schrieben ihre Wünsche auf. So baute BPD nur das, was auf den Wunschzetteln stand und bei Kindern ankommt. Das Spielplatzareal umfasst rund 300 Quadratmeter Fläche.

Bei der Entwicklung des Spielplatzes war uns die Beteiligung der künftigen Nutzer wichtig. So stellen wir sicher, dass Planung und Realisierung deren Bedürfnisse decken.
Oliver Ruben
Projektentwickler Niederlassung Düsseldorf
Mail Oliver Ruben

Meilensteine der Entwicklung

BPD People Rapsfeld shutterstock 1486957718

Die Einbindung der Öffentlichkeit bei der Planung, ein eigenes Blockkraftheizwerk und die Berücksichtigung von Kinderwünschen bei der Spielplatzgestaltung – auch so funktioniert Bezahlbarkeit.

Möchten Sie informiert bleiben?