Klimaschutz plus bezahlbarer Wohnraum: BPD realisiert neue Klimaschutzsiedlung in Köln-Lind

BPD Immobilienentwicklung GmbH hat im November ein rund drei Hektar großes Grundstück zum Bau einer Klimaschutzsiedlung in Köln-Lind erworben.
  • Datum der Veröffentlichung: 22 Dezember 2020
Mehr Informationen zum Projekt →

Klimaschutz plus bezahlbarer Wohnraum

BPD Immobilienentwicklung GmbH hat im November ein rund drei Hektar großes Grundstück zum Bau einer Klimaschutzsiedlung in Köln-Lind erworben.

Unter den Vorgaben des Leitfadens „100 Klimaschutzsiedlungen Nordrhein-Westfalens“ realisiert BPD zwischen Senkelsgraben / Nibelungenstraße / Zu den Wiesen rund 60 Mietwohnungen in vier Mehrfamilienhäusern, von denen circa ein Drittel gefördert und preisgedämpft sind, sowie insgesamt 66 in großen Teilen bezahlbare Reihenhäuser. BPD ging bereits 2019 als Sieger des Investorenwettbewerbs für die Klimaschutzsiedlung im Senkelsgraben hervor. Der Projektentwickler rechnet mit einem Vertriebsstart Ende 2022/Anfang 2023. Die Fertigstellung des Projekts ist für 2025 angestrebt.

BPD Pressemitteilung Koeln Lindt Klimaschutzsiedlung (1)

Im Rahmen der Projektentwicklung legt BPD großen Wert auf einen hochwertigen Standard der Gebäudehüllen, auf die lokalen Energiepotenziale sowie nachhaltige Baumaterialien.

„Wir planen außerdem eine autoarme Infrastruktur. Dazu erarbeiten wir ein umfassendes Mobilitätskonzept mit Car-Sharing-Angeboten und Lastenrädern“, ergänzt Cachay. Jeder Käufer eines Einfamilienhauses erhält vom Projektentwickler zum Einzug zudem ein E-Bike samt Fahrradgarage und E-Anschluss, um so selten wie möglich das Auto in Anspruch nehmen zu müssen. Zudem ist für die Anwohner ein Raum mit zentraler Paketstation im Eingangsbereich der Siedlung geplant, um den Lieferverkehr zu bündeln. Auch die dortige Unterbringung von Kühlräumen für Lebensmittellieferungen werden untersucht. 

Besonderes Augenmerk legt BPD auf den zentralen grünen und vor allem weitgehend autofreien Anger. Dieser bildet den Mittelpunkt der neuen Siedlung auf den sich die jeweiligen Häuser gemeinsam ausrichten soll. Parkplätze für die Anwohner und Besucher werden an den Rändern der Siedlung gebündelt oder in Tiefgaragen untergebracht.

Unser energetisches Ziel ist das „3-Liter-Haus. Annett Cachay, Projektentwicklung BPD NRW
BPD Carl Smeets, Niederlassungsleiter NRW
Carl Smeets
Niederlassungsleiter NRW
Mail Carl Smeets
Die Bedürfnisse der Menschen verändern sich im Laufe der Zeit. Deshalb müssen wir bereits jetzt an die Anwohner von morgen denken, indem wir entsprechende Häuser bauen.

Die Zukunft im Blick

Bei der Entwicklung der neuen Fläche blickt BPD vorausschauend in die Zukunft: Die Reihenhäuser werden so entworfen, dass sie sich dem Bedarf der Bewohner, auch zu einem späteren Zeitpunkt mit wenigen Umbaumaßnahmen anpassen können.

„Nur so schaffen wir nachhaltige, und langlebige Quartiere, in denen sich die Anwohner auch in 30 Jahren noch wohlfühlen“, sagt Carl Smeets, Niederlassungsleitung BPD NRW. 

Die Miet- und Kaufpreise bewegen sich im unteren Durchschnitt – ein Aspekt, den sich BPD selbst auferlegt hat, um Eigentumsentwicklung für Familien mit einem Durchschnittseinkommen zu ermöglichen. 40 der Reihenhäuser sind dabei kostengünstig geplant.

Die neue Klimaschutzsiedlung im Senkelsgraben in Köln-Lind wird von dem deutsch-/niederländischem Architekturbüro De Zwarte Hond entworfen.

Kontakt

Pressekontakt zu BPD

BPD Immobilienentwicklung GmbH
Zentrale

Katharina Schüttler
Leitung Unternehmenskommunikation

Solmsstraße 18
60486 Frankfurt am Main
Tel.: +49 69 509579-2975
E-Mail: k.schuettler@bpd-de.de

Informationen zum Projekt

BPD Immobilienentwicklung GmbH
Niederlassung Düsseldorf

Sandra Joern
Vertrieb & Marketing

Roßstraße 92
40476 Düsseldorf
Tel.: +49 221 94 98 00 11
E-Mail: s.joern@bpd-de.de

Möchten Sie informiert bleiben?